Montag, 25. Januar 2010

sibirien.

Wie haben wir uns letztes Jahr über einen alten Quickborner amüsiert, der Aba angesichts seines mehrfach um den Kopf geschlungenen Schals anranzte: "Sind wir in Sibirien oder was?". Dieses Jahr könnte man mit Fug und Recht behaupten: Yes, Sir! Denn gestern morgen entrang sich den Wasserhähnen hier im Hause nur ein erschöpftes Keuchen und dann Stille. Panische Anrufe beim in fernen Niedersachsen wohnhaften Installateur zeitigten Ergebnisse mit minimalem Erfolg. Der von uns als Wasseruhr erkannte Zähler im Abstellraum wurde liebevoll in Wolldecken gehüllt (die mir ab 20.15h beim "Tatort" fehlten),über Stunden mit energieverschlingenden Heizaggregaten gewärmt....aber immer noch kochten wir unsern Tee mit Mineralwasser und wuschen mit Schnee die Tassen ab. Schließlich wurde der allzeit bereite, freundliche und äußerst empfehlenswerte Heizungsservice Q. herbeigerufen, und der fand dann den Grund des Übels schnell heraus...das verstopfte Wasserrohr befindet sich nämlich in der Garage, unsere Fürsorge war in Wirklichkeit dem Gaszähler zugekommen *erröt*!
Binnen Stunden rauschte es mit lautem Getöse wieder durch die Leitungen, und kein Rohrbruch hatte die Gelegenheit, sich zu ereignen.

Nebenher entdeckte ich eine echte Vollblutmuikerin, deren Fan ich ab sofort bin: http://www.myspace.com/anapopovic

Keine Kommentare: