Samstag, 16. Mai 2015

Baltic Sea Child crosses the Elbe 1

Und so war der Anfang unserer kleinen Mai-Tour: wir begannen im Rahmen einer privaten Firmenfeier, es folgte die gute alte Räucherei. Dazu brauche ich selber gar nicht in meinen Erinnerungen zu graben, da Bibiane uns auf ihrem Blog Schneckenschubsen diesen herzlichen Artikel gewidmet hat:


Danke dafür!

Am nächsten Tag fuhren wir ins wunderschöne Worpswede. Die MUSIC HALL ist ein Must, ein Meilenstein, ein absoluter Knaller. Reinkommen und wohlfühlen und am liebsten jeden Abend da spielen wollen. Die einschlägigen Illustrationen des berühmten Backstage-Klos, das liebevolle Catering, die an ein altes Plüsch-Theater erinnernden Garderoben, der urige Saal....ein Traum für jeden Musiker! Ein Blick aufs Programm sagt alles darüber aus, in welcher Preisklasse man sich bewegt. Und wer hier alles schon war und als eines der unzähligen Fotos an den Wänden verewigt ist, eine endlose Hall of Fame. 









Der Weser-Kurier schrieb:




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen