Sonntag, 17. Mai 2015

David Shamban im Spieker Eckernförde

Ein überraschender Anruf aus dem Spieker und David überlegte sich etwas für ein spontanes Konzert: im ersten Teil gab es 50 Minuten Cello solo, ohne Pause, mit kleinen Zwischenimprovisationen geleitete David uns von Stück zu Stück (Bach, Cassado, Piatti)....und systematisch von Tonart zu Tonart. Da die Meinungen über so einen Spiel-und Hörmarathon anscheinend geteilt waren, liess der Meister abstimmen, und siehe da: die meisten der ca. 80 Zuhörer fanden es klasse!
Kleine Einführung in den Abend durch den Künstler persönlich
 Nach der Pause nahm das Konzert dann einen sehr ungewöhnlichen Verlauf: David setzte sich an den Steinway und spielte mit gepflegtem Anschlag Unterhaltsames von Beatles bis Beethoven. Am Ende wollte das Publikum ihn nicht gehen lassen, und so liess er zur Freude der begeisterten Fans den Abend auf seiner im Cello-Case eingeschmuggelten Blockflöte ausklingen, welche er logischerweise supervirtuos beherrscht.

für mich extra
die Mondscheinsonate!

Keine Kommentare: