Sonntag, 6. März 2011

antibiotisches blumenkohlcurry - bei grippalem infekt zu reichen.



jetzt muss ich doch mal wieder ein rezept posten.
denn es ist so gut, so gut, so gut!
gestern war ich mehr krank als gesund, es kratzte im hals, es schmerzte im kopf und die nase war dicht, und david schlug vor, abends das kochen zu übernehmen. das nahm ich dankbar an und muss sagen, dieses gericht, frei interpretiert nach irgendeiner englischen internet-seite, entpuppte sich als reine erkältungsmedizin. hinterher waren kopf und nase frei, alle viren und bakterien abgetötet, und der hals von all der schärfe schlichtweg anästhesiert.

für 2 peronen:

1/2 blumenkohl, zerteilt
1 große kartoffel
2 große zwiebeln
1 handvoll gehackter ingwer
1/2 knolle gehackter knoblauch
1 kleine dose bester italienischer tomaten (nicht so'n billigzeug mit tomatensaftverlängerung)
1/2 l kokosmilch (100%ige!-auch hier gilt: nicht die mit wasser verdünnte aus der dose)
5 gehäufte esslöffel gelbe currypaste !
fischsauce
palmzucker
1 zitrone
eine große handvoll spinatblätter

die zwiebeln in olivenöl glasig schmoren, ingwer, knoblauch und currypaste dazugeben.
die kokosmilch und tomaten dazu, blumenkohl und die gewürfelte kartoffel. ca. 20 minuten köcheln lassen. mit fischsauce salzen, ein paar löffel palmzucker hinein. wenn alles schön gar ist, saft einer halben zitrone dazugeben, die spinatblätter, deckel drauf, von der herdplatte nehmen und ein paar minuten ziehen lassen.

dazu: reis.
in ermangelung von basmati nahmen wir milchreis, einfach in leicht gesalzenem wasser gekocht und schön aufgequollen. schmeckt meiner meinung nach in dieser konstellation viel besser als basmati.

guten appetit und gute besserung!

übrigens: wenn man statt fischsauce salz nähme oder sojasauce, wäre es rein zufällig auch noch vegan....

Kommentare:

  1. Oh ja, das dürfte mir jetzt auch gern jemand machen. *schnief* Hab gestern immerhin einen großen Löffel Curry extrascharf an mein Zitronensüppchen gerührt, dazu die Höchstdosis Zitronensaft. Aber immer noch schnief.

    AntwortenLöschen
  2. mo jour nicht schnief, aber dir weiterhin gute besserung!

    leider mag ich keinen blumenkohl - aber bei erkältung esse ich auch immer zwiebeln und knoblauch und ingwer. allerdings gerne in kombination mit tofu oder - nichtvegan - mit shrimps.

    AntwortenLöschen
  3. das klingt lecker und mag ich sicher auch. Ich bin zwar nicht erkältet, aber das kann mir ja keiner beweisen. Ich sag einfach, bei mir hats auch schon im Hals gekratzt.
    Aber was ist denn Fischsauce? Ist das so ein Maggi Ding?
    LG, Svenja

    AntwortenLöschen
  4. @ zimtapfel: ich auch. die viren sind hartnäckig zurzeit.

    @ mo: hauptsache, pfeift durch.

    @ svenja: das benutzen die thais als salz. besteht aus fischabfällen (oder aus chemie oder beidem), hochkonzentriert,stinkt wie sau,was sich beim kochen aber verflüchtigt. gehört zwingend in thailändische curries,kann man aber auch wie du schon sagst, als maggiartige abrundung sonstiger gerichte nehmen.

    AntwortenLöschen