Mittwoch, 5. Januar 2011

lutherstrasse. veränderungen.





"schock des tages!" schrieb meike vom atelier kleine freiheit mir an die facebook-pinnwand. "was ist mit zafi geschehen???" auch ich war schon tags zuvor wie angewurzelt stehengeblieben. zafi, der dönermann, der es nun wirklich jahre und jahre ausgehalten hat in der krisengeschüttelten lutherstrasse-weg ist sein gelbes schild, statt dessen gibt es nun das bistro "südterrasse." von innen hat sich bislang allerdings noch nichts geändert. es dreht sich nach wie vor der dönerspieß.



gottseidank ist auf der anderen strassenseite alles beim alten geblieben, prinz willy hat wieder geöffnet nach seiner kleinen winterpause, und nicht vergessen:  in zwei wochen, am 20. januar, spiele ich dort mit dem clasen-koehler-quartett!


eine weitere veränderung bemerkte ich ecke calvinstrasse, schützenwall. mein mitgefühl gehört den bewohnern dieses hauses. mit der vorübergehenden evakuierung ist es ja nicht getan, was erwartet die ärmsten erst, wenn sie wieder einziehen an nicht endenwollendem lärm, dreck, gerüst undsoweiter.

Kommentare:

KielerMeike hat gesagt…

Hi Gesche! Falls die Südterasse bis zum Sommer durchhält, werden wir dann dort mal einen Sundowner einnehmen!

Hans hat gesagt…

Häufig ändert sich ja nur der Name. Grund: Mann ist pleite - Frau macht neu auf, nur unter anderem Namen. Ansich wurscht.... der Inhalt zählt. :-)

yael hat gesagt…

@ meike: aber hallo!!!
@ hans: stimmt, die frau da drin war glaubich immer noch die alte ;)