Dienstag, 29. Juni 2010

ghost town.


das war die kieler woche 2010...schade, vorbei.


ein paar verlassene schietberge und sich im wind müde blähende zeltwände, keine flaggen mehr am rathausturm, den ich von meinem balkon aus durch die nacht leuchten sehe



...und keine typische geräuschkulisse mehr. in der normalen arbeitswoche hört sich die luft ganz anders an. ich meine nicht die dröhnung von zig freiluftbühnen, die hier oben ankommt, sondern die ganz besondere sound-kuppel, die über der stadt liegt, die die kieler woche bildet aus tausenden von menschen, schiffen, buden, autos, es surrt und flirrt vor lauter energy...und diesmal kam noch die spannung der wm hinzu und die euphorie durch das schöne wetter. hoffentlich wird es nächstes jahr wieder so warm und sonnig, wenn ich meinen lieblings-schwenkgrill an der kiellinie besuche (diese spieße!) und ein polnisches bier auf dem rathausmarkt zische...und vielleicht sogar irgendwo mit der irish fiddle aktiv sein kann :)

was bleibt:


 komische schiffe vor komischen häusern.

Kommentare:

Bea hat gesagt…

So ein schöner Post!
Da wird man richtig wehmütig ...

yael hat gesagt…

@ bea: das freut mich ! ;) ist doch auch so-welch ein unterschied das jedesmal ist. und mit wie wenig mitteln man ein kleines bißchen atmosphäre in kiel den ganzen sommer haben könnte. ein paar gastro-schiffe, ein paar buden an der kielline...wir haben doch die besten vorraussetzungen. aber jetzt ist wieder alles tot. doof.

Bea hat gesagt…

Das erste was mir in meinem ersten Frühjahr/Sommer (letztes Jahr) in Kiel aufgefallen ist: es gibt kein Leben auf der Straße! Ein einziges Straßencafé, ein einziges Eiscafé (das jetzt auch zu ist). Dabei hat Kiel mit dieser weitläufigen Innenstadt und der Kiellinie doch wirklich die besten Voraussetzungen. Wirklich doof! (Sind die Leute vom Kiel-Marketing blind oder einfach nur unfähig?)

zimtapfel hat gesagt…

Hach ja... Und jetzt bitte ein kräftiger kleiner Regenguss, der den ganzen Schmodder von den Straßen spült! (Nein, schlagt mich nicht! Danach darf die Sonne ja gern wieder rauskommen!) ;-)

Seufz. Für mich war das leider vrerst die letzte Kieler Woche. :-( Da werd ich glatt noch wehmütiger.

yael hat gesagt…

@ bea: es ist uns kielern ein bleibendes rätsel, warum das so ist. mit den stadtplanern stimmt was nicht. wenn man bedenkt, wieviele menschen hier allein schon mit den kreuzfahrern einfallen...es könnte eine tosende touristenhochburg sein mit street-und nightlife ohne ende! ich fände das gut. besser als dieser totentanz. diese verschwendung von potential!

@ zimtapfel: sehr gute idee!

Bea hat gesagt…

Ich habe da mal ein paar Fragen an
http://www.kiel-marketing.de/
gestellt und bin gespannt, wie die reagieren bzw. ob überhaupt.
Ist doch schade um diese Stadt. Ich mag Kiel wirklich gern, sonst würde ich hier nicht leben, aber es könnte eben noch um ein Vielfaches schöner sein.

PhillyH hat gesagt…

schöner post. und geiles Boot!!! ^^

yael hat gesagt…

@ philly: danke! und endlich fällt jemandem mal mein neues boot auf. was hab ich um den liegeplatz kämpfen müssen!

Bea hat gesagt…

Die haben tatsächlich geantwortet!