Sonntag, 20. Juni 2010

matjes in happytown.


fast parallel zur kieler woche finden die glückstädter matjeswochen statt. da von quickborn easy zu erreichen, und von vor zwei jahren in netter, sonniger und gemütlicher erinnerung, entschlossen wir uns zu einem trip dorthin und erwischten sogar -o wunder-trockenes wetter. eigentlich gibt es auf solchen volksaufläufen ja nicht allzuviel zu tun außer zu essen und zu trinken, denn zu gucken gibt es de facto nicht viel. der tiefere sinn war diesmal, britta die nette kleine glück-stadt zu zeigen, in der aba an der musikschule unterrichtet und die ich ganz zauberhaft finde. aber vor lauter wooling konnte man die stadt gar nicht so richtig erkennen. es war eigentlich wie überall zu solchen anlässen, man latscht auf und wieder ab, kauft mehr oder weniger nutzvolle dinge an flohmarktständen, wundert sich über zig fliegende händler, die einem hornhaut-und gurkenhobel verticken wollen, isst matjesbrötchen (die allerdings eine reise wert sind), und trinkt bier. aus irgendeinem grunde wollte dieses jahr der funke bei uns nicht recht überspringen. ob die musikauswahl dabei eine rolle gespielt haben mag?!


richtig gepestet waren wir allerdings von einem parkticket. in der kleinen seitenstraße, in der wir das schild schlichtweg übersehen hatten,  waren gleich ca. 50 davon verteilt worden, und  das finde ich blöd und gemein, an einem solchen tag so mit den touris umzugehen. grummel!

Kommentare:

  1. Oh! Matjeswochen klingt ja auch sehr jamjam!
    Das mit dem Ticket ist natürlich fies. Da hatten wir gestern echt Glück: Auf der KiWo seeeehr zentral geparkt, an einer Ecke, wo zwar gerade ein Platz frei war, die Plätze aber, wie hier hinterher bemerkten, eigentlich für die Veranstalter der nenachbarten Bühne reserviert waren. Scheint aber keiner bemerkt zu haben...
    :-)

    AntwortenLöschen
  2. Da war ich auch schon ein paarmal, aber das ist schon 25 Jahre her.
    Das ist aber nicht deine Band auf dem Foto, oder?! :-)

    AntwortenLöschen
  3. Matjes!! *sabba*

    Gute Idee, werd ich mir kaufen gehen. Dazu viel Zwiebel und saure Sahne und das Leben lacht.

    AntwortenLöschen
  4. @ zimtapfel: ja, manchmal hat man so ein glück. wo es auf der kieler woche ja sogar schon schwierig ist, einen fahrrad-parkplatz zu kriegen, lach...

    @ svenja: doch klar ist das meine band. denen sieht man den groove doch schon an, oder?

    @ sudda: eben. seh ich auch so :)

    AntwortenLöschen