Samstag, 31. Juli 2010

shabbat shalom.

das naomikind brachte vom familienbesuch im gelobten land ein kochbuch mit.
name desselben: "aba kann das auch."
das kam wie gerufen,denn genau so ein werk hat in diesem hause bislang schmerzlich gefehlt...
und jetzt weht hier plötzlich ein ganz anderer wind!
in einem tsunami der begeisterung werden einkaufszettel geschrieben, geschnippelt, gerührt, gebrutzelt...und ich darf mir abends ein gericht  aussuchen, welches dann anderntags gekocht wird.
ist das toll! endlich bin ich mal mit tischdecken und kerzenanzünden und wein entkorken dran, und dann setze ich mich nur noch hin und lass mich überraschen!
zum glück ist das buch reich bebildert, denn sonst...äh...


käme ich wohl nicht weit mit meiner auswahl.

während ich heute den tag unterm dach verbrachte, wo ich mir einen langgehegten traum erfüllte, nämlich mir endlich mal die klampfenbegleitung von "more than words" draufzuschaffen, hörte ich unten den mixer rotieren und sah beim neugierigen ausspionieren der küche meine beiden hebräer in die herstellung eines knallgrünen energy-drinks (nach einem rezept aus dem buch) vertieft, zu dessen vervollkommnung der aba sogar die richtigen kräutlein im garten zu identifizieren hatte.


ich war sehr überrascht von dem köstlichen ergebnis!



actionman guckte erstmal ziemlich skeptisch....

ließ sich dann aber überzeugen, seine steroide mit  einer ladung bio-power aufzupeppen, und siehe da:


ein sofortiges leistungshoch stellte sich ein!

nun war der drink ja aber nur als kleiner nachmittags-snack gedacht. richtig gekocht, und zwar zu punkt acht uhr, wurde dann später. von aba persönlich. und man sieht hier, dass das kochbuch recht hat. aba kann das auch!


da wurden kartoffeln geschält...



rotwein mit



 kiddush-wein vermischt


angebraten....


umgerührt....


gestampft....


abgelöscht....



probiert....


und tatsächlich....ein echtes jüdisches freitags-essen stand auf dem tisch!


zarte hähnchenleber in einer gar köstlichen rotweinsauce mit zwiebeln und kartoffelpüree....ich bin platt und sage nur: shabbat shalom und vielen dank nochmal, liebe lea!

Kommentare:

zimtapfel hat gesagt…

Oooooh, ich liebe die isrealische Küche! Mjamjam! (Gut, die Hühnerleber kann von mir aus wegbleiben, aber sonst...)
Von meiner Reise vor 15 Jahren habe ich mir auch so ein Büchlein mitgebracht. Glücklicherweise die Touristenversion in lateinischer Schrift... :D
Shabbat Shalom!

Bea hat gesagt…

Die Hühnerleber nehm´ dann ich. Aber mit viiiel Soße bitte. :D
(Ich fürchte, es blieb nicht viel übrig für den Zimtapfel und mich?)

DU hast das vielleicht gut! Nutze das aus solange Du kannst! Ich hoffe, es ist ein dickes Kochbuch? ;-)

yael hat gesagt…

@ zimtapfel: ich bin froh, daß es auf hebrew ist, so kann ich nämlich nicht "helfend" eingreifen, aber der text muß sehr lustig sein, das finde ich dann wieder schade :-( es heißt im vorwort zB: dieses buch hast du entweder von deiner ex bekommen oder von deiner mutter ;)

@ bea:stimm, wir haben alles aufgegessen, und der kater hat auch noch ein stück abgekriegt:), und die soße war sowas von lecker! ja, das buch ist angenehm dick und voller interessanter, toller rezepte. und aba total motiviert. heute gibt's wieder was tolles :)

dat Bea hat gesagt…

Nun knurrt mein Magen, weil das quasi aus den Bildern sehr aromatisch duftet :-) genieß es!

Und: mehr Fotos von den Appetizern...bitte!

Juliane hat gesagt…

Nuno Bettencourt! Was habe ich ihn geliebt damals...
(Sorry, bin schon älteren Semesters: was heißt "Draufschaffen"? Lernen oder MP3-technisch runterladen?)

yael hat gesagt…

@ dat bea: es war wirklich äußerst delikat! und selbstredend werde ich weitere kochaktionen dokumentieren :-)

@ juliane: nein nein, sich was draufschaffen bedeutet, sich gehirn und finger eigenhändig zu verrenken, (mit youtube-tutorial ;)), denn nunos berühmte intro ist für die gemeine hobby-gitarristin gar nicht so einfach zu packen....

Svenja-and-the-City hat gesagt…

Und wenn ich mir mit dem Strohhalm nur die Rotweinsoße vom Teller sauge? Güldet das auch?
Und die Hühnerleber rauspicke, die mag ich nämlich total gerne.
Na, ich bin gespannt, was noch alles für tolle Gerichte in diesem Kochbuch stehen.

Mama Matunda hat gesagt…

Ich nehme einen kleinen Schluck Rotwein ... Sieht aber sehr lecker aus und das beste, wenn man dabei zuschauen kann. Die Fotos+Texte sind absolute Sahne. Danke und ein schnuckliges Wochenende wünscht Dir Dani

yael hat gesagt…

@ svenja: du kriegst doch den extra-atkins-teller, mensch!

@ dani: dankeschön! dir auch :-)

Naomi hat gesagt…

Gut hat das Actionman getroffen! So, und wo bleiben nun die lachenden Eier??

yael hat gesagt…

@ naomi: nun gedulde dich doch mal, kind!