Freitag, 23. April 2010

uefa-cup. nullzunull.

ich wußte es ja.
mir war ja so.
und ich frag noch, bevor wir losfahren.
"ist heute fußball?"
"nicht, daß ich wüßte".
okay, dann los.
schulterblatt, mein lieblingsportugiese.
kleine parkplatzschlacht, sogar mit wütenden schreien aus dem gegnerischen fahrzeug. wir gewinnen dank abas belmondo-mäßiger manövriergeschwindigkeit. er selbst allerdings kommt schwer zur ruhe, da er mit aufgeschlitzten reifen und/oder kratzern quer über die türen rechnet.
und dann....klar doch, mein lieblingsportugiese an diesem abend wie ein heimeliges großfamilien-wohnzimmer, aus der giga-glotze leuchtet mir schreiend grüner rasen mit dazugehöriger geräuschkulisse entgegen, und ich sehe mich umzingelt von jungen recken in grellblauen trikots. ich weiß bescheid. der fußballfan an meiner seite jetzt auch.
aber ich kleine schanzen-ikone bin ja so unglaublich anpassungsfähig und schwinge mich sofort auf einen sitz mit rücken zur leinwand-ha!

aber irgendwie schwimme bzw. sitze ich gegen den strom.
alles guckt dahin, wo mein rücken hinguckt.
na gut, ich hab ja meinen göttertrank gegen die einsamkeit.


und am holzkohlegrill kommt man trotz der erschwerten bedingungen den wünschen einzelner gäste nach.


trotzdem:  die aufmerksamkeit des direkten gegenübers scheint geteilt.


ich war ja schon immer durch und durch fußballfreak.


aber plötzlich ist das spiel aus,und mit einem schlag die kneipe leergefegt.


nun wird's doch noch gemütlich.

und statt vandalismus gab's ein  in liebevoller handarbeit hergestelltes strafmandat!

Kommentare:

  1. :-) Hach, schön - ich mag deine Bildergeschichten!

    AntwortenLöschen
  2. zum besseren verständniss, war es ein erstes date? oder ist es eine längere partnerschaft?

    how ever, siegst aus wi a schnuggelssche... hihi

    AntwortenLöschen
  3. @ daniela: :-))
    @ sundownerin: herzlich willkommen hier! nein, kein erstes date, das wär's ja gewesen,lach...schon ein paar jährchen und ehrlich gesagt, ist dies nur eine momentaufnahme ;-)

    AntwortenLöschen
  4. Oh, sind das da auf dem Teller etwa gegrillte Sardinen? Mjamjam!
    So Fußballabende kann man eigentlich nur auf eine Art gut überstehen: Mitmachen! :-)

    AntwortenLöschen
  5. Ach Gesche, du hast keine Chance.
    Einen Fußballfan kann man nicht bekehren - warum auch.

    Aber warum guckt ihr euch nicht lieber die hübschen grün-weißen Jungs von der Weser an.
    Dort gibt es viel schöneren Fußball zu sehen.

    Die Jungs machen Kunst, das ist wie unsere Band, jeder hat seine Aufgabe aber manchmal macht einer was ganz Besonderes. Das ist schön anzuschauen und hat manchmal großen Unterhaltungswert.


    Aber HSV mit diesem Grottenspiel beim Portugiesen gucken hat schon was Tragisches.

    AntwortenLöschen
  6. @ zimtapfel: jaaa, boquerones, und die sind hier richtig gut! und der wein....seufz!
    @ harry: vielleicht hast du recht, aber ich kann und kann mich damit nicht anfreunden :-( aber das macht gar nix, ich gönne euch jungs euren fußball total, und was die geteilte aufmerksamkeit meines gegenübers betrifft, hab ich aus literarischen gründen atark übertrieben, du kennst doch David ;-))

    AntwortenLöschen
  7. ...."stark" übertrieben, sollte das heissen ;-)

    AntwortenLöschen
  8. Das wird Aba ja ordentlich aufgebracht haben ... du Scheiße, ist das lustig!

    AntwortenLöschen
  9. @ anonym: nee, aba hat sich weg gelacht :-D

    AntwortenLöschen