Donnerstag, 27. Mai 2010

lutherstraße. morgenstund.

ach, herrlich....



so ein morgenkaffee aus dem lieblingsbecher!



nich lang schnacken, kopp in nacken!



dabei kann man ja mal einen blick auf die straße werfen, mal sehen, wie's dem auto so geht.



und es war ja klar...ein ticket! ringsherum sind die straßen aufgebuddelt worden, so daß es gar keine parkplätze mehr gibt, und was soll man da machen, bitteschön?  das auto hochkant an die wand klappen??

also hat yael einen emotionalen flash...


und ärgert sich grün und blau.


dabei ist es ja nicht so, daß der freund und helfer nicht mit praktikablen tipps dem verzweifelten bürger unter die arme zu greifen wüßte. also - frisch voran auf schusters rappen! heute nehmen wir gleich mal die strecke kiel-wacken in angriff!




Kommentare:

  1. Na toll! Auf welche Summe im Jahr kommst du denn? Scheint ja häufiger zu sein. :-) Doch lieber Fahrrad mit Hilfmotor?! :-)

    AntwortenLöschen
  2. @ hans: nö, man fährt jetzt doch grüne kawa. die kann ich unten am baum anschließen.

    AntwortenLöschen
  3. In deine Tasse passt aber viel!! Yay, so Tickets sind immer ätzend. Da ärger ich mich auch scheckig. Einmal musste ich 15 Euro löhnen, weil ich in entgegen der Fahrtrichtung geparkt habe. Wohl der teuerste Kaffee, den ich je bei meiner Freundin Tatie T. getrunken habe...

    *kotz*

    Ich wünsch dir einen phantastischen Tag!!

    AntwortenLöschen
  4. @ sudda: also, bei mir im viertel ist im moment gar nichts möglich, wenn man abends spät nachhause kommt. normalerweise stell ich das auto montags bei mir ab und fahr bis donnerstags nur fahrrad. übers wochenende bin ich dann immer weg. ich träume von einem leben ohne auto, aber das geht im moment leider gar nicht. solche aktionen wie deine hab ich auch schon gebracht;-)

    AntwortenLöschen
  5. Ich schwöre, ich war das nicht. Aber mit der grünen Kawa hat Gesche natürlich völlig Recht :-)
    Allerdings hab ich mal ein Ticket bekommen, weil ich mit dem Motorrad auf dem Bürgersteig stand. Ich hätte einen der raren Parkplätze für Autos belegen müssen. Schräg, oder?
    Die hatten mir das Ticket auf der Sitzbank unter den Halteriemen geklemmt.
    Das du morgens überhaupt noch weißt, wo dein Auto steht. Ich hätte am nächsten Morgen sicher schon vergessen, wo ich abends geparkt habe.
    Und falls er abgeschleppt wird, umso besser: Dann steht das Auto schon auf der Dienststelle und ich komm nach :-)

    AntwortenLöschen
  6. @ svenja:echt? da würde es dann hingeschleppt? nicht werftbahnstraße oder sowas?
    aber momentan ist er ja mal wieder beim boxenstopp....oh nee! wenn ich mal keine haare mehr auf dem kopf haben sollte, weißt du bescheid.
    und daß ich ihn immer wieder finde, ist nur auf eisernes gedächtnistraining zurückzuführen--und das klappt auch nicht immer, bin schon manches mal durch die straßen geirrt ;-)

    AntwortenLöschen
  7. "man fährt jetzt doch grüne kawa".

    Nöööö.... Frau fährt bald grüne Kawa.
    :-)

    (ich glaube, ich muss etwas tun, sonst gehöre ich nicht dazu... seit Jahren kein Ticket!)

    AntwortenLöschen
  8. Waaaah!
    Meins haben sie mir mal abgeschleppt. Ich stand morgens, soo wie du, mit meiner Kaffeetasse (lange nicht so schick wie deine) am Küchenfenster und sah mein Auto da stehen. Dann hatte ich einen Termin, war mit dem Rad unterwegs, kam wieder nachhause, stand nochmal am Küchenfenster und sah raus. Und dachte so, hm, komisch...irgendwas ist anders...hm...stand nicht vorhin noch mein Auto da drüben? Mist! Das war ganz schön teuer, nicht zu vergessen der Aufwand, wieder an das Auto zu kommen... einige Zeit danach habe ich es dann auch verscherbelt, ich habe es damals ja sowieso kaum benutzt. War reiner Zufall, das ich noch am selben Tag bemerkt habe, das es weg ist, hätte auch erst Wochen später passieren können.
    :-)

    AntwortenLöschen
  9. @ hans: dieses ganze mit "mann" und "frau" macht doch gar keinen sinn. es heißt "man", und es wird sich nie anders im deutschen sprachgebrauch einbürgern ;-).
    auch ich vermeide tickets strikt. aber ich wohne in der lutherstraße, und wenn man nachts nach hause kommt, kann man von großem glück sagen, wenn man eine lücke irgendwo kriegt, und man ist heilfroh über eine illegale, denn es GIBT keinen platz!

    AntwortenLöschen
  10. @ zimptapfel: kicher! das hab zweimal erlebt, und zwar in meinen stuttgarter zeiten. ohauerha, war das shice-teuer, obwohl wir heute aus euro-sicht wahrscheinlich müde drüber lächeln würden....das, was du beschreibst, mit dem zweimal gucken und "da war doch was" hab ich mal mit meinem heißgeliebten honda erlebt, aber der war nicht abgeschleppt, sondern geklaut worden...

    AntwortenLöschen
  11. Nein, den Käfig mit eingeschleppten Autos gibts bei uns nicht mehr. Das war wirklich Spaß.
    Aber sag mal: Was machst du eigentlich mit meiner schönen Kaffeetasse? Ich hab so gelacht über die tollen Fotos, die du gemacht hast. Du liebst auch den Selbstauslöser der Lumix, oder? Nur doof, dass man den für jedes Foto immer wieder neu aktivieren muss. Oder hast du einen Trick?
    Schönes Wochenende. Svenja

    AntwortenLöschen
  12. @ svenja: na, endlich hast du die tasse bemerkt! menschnochmal.
    und was die lumix betrifft....ich hab halt einen langen arm :-) ansonsten kann man mit 2 sek. nicht leben und mit 10 sek. nicht sterben, da hast du recht. ich wünschte mir eine fernbedienung ;-)
    dir auch ein schönes wochenende!

    AntwortenLöschen
  13. Ach menno.... du hast ja Recht mit dem "man". Ich fand es in dem Zusammenhang mit Svenja einfach nur lustig. So, nun gehe ich in meine Ecke und zieh mir eine Papiertüte über den Kopf!

    AntwortenLöschen
  14. @ hans: darfst auch zwei gucklöcher reinschneiden ;-)

    AntwortenLöschen
  15. @valerie & gerald: tja, da ich keine reißenden rafting-gewässer vor der haustür habe, muß ich mir ja einen indoor-sport suchen ;-)

    AntwortenLöschen