Sonntag, 14. Februar 2010

bloggen lernen.

 
habe mich entschlossen, an Gedankendeponie's blogseminar teilzunehmen, auch wenn die schon bei lektion 4 sind, und ich es jetzt erst entdeckt habe. also hab ich gestern tatsächlich mit html-codes und solchen dingen gearbeitet. das ist für euch alle natürlich ganz normal, ich gehöre jedoch zu der komplexen synthese aus internetjunkie und computerdummie, und für solche menschen ist schon mal das technische handling eines solchen blogs eine große herausforderung. neulich bin ich ja schon an den sprechblasen, die ich ja nun mal dringend für fotos brauche, schier zerbrochen, hab dann aber ein billiges kleines programm gefunden, mit dem ich erstmal über die runden komme.
also, gestern hab ich nicht nur meta-keywords und sowas in meinen header eingefügt, sondern mich auch mit feng-shui für blogs beschäftigt. ja, so heißt es dort! und wie bei feng-shui in der wohnung stelle ich auch hier eine deutliche atmosphärische sowie praktische verbesserung fest: ich habe mein template gewechselt. vorher war es schwarz wie die nacht mit klitzekleinen weißen buchstaben in arial, und Konna von der Gedankendeponie sagt es rundheraus: das tut irgendwann einfach nur weh. ich hab dann einfach mal bei blogspot rumprobiert, und nun finde ich es sehr hübsch, dieses sanfte, den frühling antizipierende grün, der augenschonende, schwache kontrast zwischen schrift und hintergrund, und dann hab ich auch noch meine lieblingsschrift: times new roman. 
in teil 4 des blogseminars soll man jeden tag etwas posten. das ist die hauptaufgabe. die nebenaufgabe ist, andere blogs zu kommentieren. also...los geht's!

Kommentare: