Samstag, 20. Februar 2010

rettet das landestheater.

heute morgen erreichte mich folgender notruf:

das landestheater schleswig-holstein ist gefährdet.
es ist das einzige haus, das das gesamte land in der breite mit schauspiel, oper und ballett versorgt und dieses den menschen in niebüll, heide und kleinkleckersdorf zugänglich macht, ohne daß diese nach kiel oder lübeck fahren müssen.
nun gibt es gewaltigen finanzstreß dort und die arbeitsplätze von schauspielern, regisseuren, bühnenarbeitern, maskenbildnern, schneidern sind in frage gestellt. und nicht nur das, es wäre für schleswig-holsteins kulturlandschaft ein unerträglicher verlust. denn was einmal weg ist, ist weg, das ist ja klar.

deshalb hier der aufruf, sich auf der seite www.rette-landestheater.de in die unterschriftenliste einzutragen. auf der seite befinden sich auch weitere informationen und aktuelle zahlen.
des weiteren kann man auch am freitag, d. 26.2. 2010 um 10 uhr vors landeshaus ziehen, wo über die aktuelle mittelvergabe verhandelt wird.
und natürlich kann man diese information auch an freunde und bekannte weitergeben.

Kommentare:

kopflast hat gesagt…

Es ist doch wirklich ein Graus, wie Kunst und Kultur in unserem Land um ihr Dasein feilschen müssen. Ich drücke die Daumen.

yael hat gesagt…

ja, echt, gerade s-h kann sich das ja nun gar nicht leisten. daß die leute einfach nicht kapieren, wie wichtig kultur ist!